Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Fügen Sie diese Seite in Ihre virtuelle Broschüre hinzuDruckenE-Mail
Ausstellung : Geschichte

"Zoo Humains. L'invention du Sauvage" Ausstellung in Lüttich

"Zoo Humains. L'invention du Sauvage" Ausstellung in Lüttich
© Cite Miroir - Zoos Humains

Die "Cité Miroir" in Lüttich ist eine der Stationen der Wanderausstellung "Zoos humains. L’invention du sauvage". (dt. Menschenzoos. Die Erfindung des Wilden"), die bereits im Pariser Museum Quai Branly zu sehen war. Vom 17. September bis zum 23. Dezember 2016.

Mehr als ein Jahrhundert lang (von der Hottentottenvenus 1810 bis zum 2. Weltkrieg 1940) faszinierte die Praxis, Menschen wie Zootiere zur Schau zu stellen, ein Milliardenpublikum, das weltweit zwischen 30 000 und 35 000 Darsteller wie in einem Menschenzoo "bewunderten". Anliegen dieser Ausstellungen war es vor allem, eine klare Grenze zwischen dem "Zivilisierten" und dem "Wilden" zu ziehen. Gleichzeitig waren sie oftmals der erste visuelle Kontakt zwischen "Ihnen" und "Uns".

Die Ausstellung in der Cité des Miroirs zeigt insbesondere auch die belgische Geschiche in diesem Zusammenhang und betrachtet das Aufkommen rassistischer Vorurteile und die Bildung einer Geisteshaltung und hinterfragt sie.


Mehr Infos hier


Infos Veranstaltungsort

Lage

Lage

Wir sind nicht für eventuelleTermin- oder Programmänderungen verantwortlich. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld direkt beim Veranstalter.