Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Fügen Sie diese Seite in Ihre virtuelle Broschüre hinzuDruckenE-Mail
Besichtigung : Sehenswürdigkeit, Unesco-Weltkulturerbe, Jugendstil, Art Deco

Palais Stoclet

Der Palais Stoclet wurde 1905 im Auftrag des Bankiers und Sammlers Adolphe Stoclet von dem Architekten Josef Hoffmann entworfen, einem der herausragenden Vertreter der Wiener Secession. Hoffmann hatte bei der Umsetzung des Projekts sowohl finanziell als auch ästhetisch vollkommen freie Hand.

So heben sich der 1911 fertiggestellte Palast und sein Garten durch einen radikalen Bruch innerhalb des Jugendstils ab: Mit schnörkelloser Geometrie läutet das Ensemble die Epoche des Art Déco und die modernistische Bewegung ein und verkörpert eine kleine Revolution innerhalb der europäischen Architekturgeschichte. Das Äußere des Gebäudes ist vollständig mit weißem Marmor verkleidet, eingefasst von vergoldeten Bronzeleisten.

Der Palast beherbergt Werke von Koloman Moser und Gustav Klimt, die sich in das Konzept des Gesamtkunstwerks einfügen (Architektur, Skulptur, Malerei und dekorative Kunst).

Der Palais Stoclet zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Privatbesitz. Eine Besichtigung ist nicht möglich.


UNESCO-Weltkulturerbe


Lage

Lage