Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Fügen Sie diese Seite in Ihre virtuelle Broschüre hinzuDruckenE-Mail
Besichtigung : Museen, Park, Kirchen

5 soleilsAbtei Villers-la-Ville

Abtei Villers-la-Ville
© Abbaye de Villers-la Ville asbl
  • Adresse:
    Abbaye de Villers-la-Ville asbl
    Rue de l'Abbaye 55
    1495 VILLERS-LA-VILLEBelgium

  • KARTEN: Google Maps
  • Öffnungszeiten
    • Dienstag, 1. April 2014 bis Freitag, 31. Oktober 2014
      • Täglich : 10:00-18:00
    • Samstag, 1. November 2014 bis Mittwoch, 31. Dezember 2014
      • Montag : 10:00-17:00
      • Mittwoch-Sonntag : 10:00-17:00

Abtei Villers-la-Ville
© Abbaye de Villers-la Ville asbl
Abtei Villers-la-Ville
© Abbaye de Villers-la Ville asbl
Abtei Villers-la-Ville
© Abbaye de Villers-la Ville asbl

Die majestätischen Ruinen der Zisterzienserabtei von Villers, im Jahre 1146 auf Betreiben des Heiligen Bernhard gegründet, zählen zu den großen historischen und touristischen Anziehungspunkten Belgiens. Ein Ort zum Durchatmen und Kraftschöpfen in einer grünen Prachtanlage von fast 30 ha Größe im Herzen der Provinz Wallonisch-Brabant.

Architektur und Geschichte: Flanieren Sie durch ein beeindruckendes architektonisches Bauwerk, gelegen inmitten herrlichster Natur: Der Heilige Bernhard soll den Ort am Ufer der Thyle im Jahr 1146 ausgewählt haben. Die Mönche suchten einen Ort fernab der Welt, an dem sie eines der größten Klöster des Abendlandes errichteten. Mit der Ordensgemeinschaft war es vorbei als 1794 französische Truppen die Anlage plünderten. Die aufgelöste Abtei wurde anschließend an einen Baumaterialhändler versteigert, der mit dem Abbruch begann. Erst die Romantik entdeckte den verwunschenen Charme des Ortes neu. 1893 kaufte der belgische Staat das Kloster und ließ die majestätischen Ruinen sichern.


Ein Ort zeitloser Schönheit: Noch immer gibt es viel zu sehen. Himmelstürmend ist der erhaltene gotische Chor, unverändert wuchtig das ehemalige Pilgerhaus. Heiter wirken hingegen die barocken Gärten hinter dem Abtpalast. Die Rebterrassen des Weinberges sind neu bepflanzt, und in der ehemaligen Klostermühle lädt ein Restaurant zur Einkehr nach der Besichtigung ein.

Praktische Infos

Ruhetage: 24., 25. und 31. Dezember sowie 1. Januar. Führungen für Gruppen: Min. 15 Personen, mit Reservierung (2 Wochen im Voraus) QR-Codes Über QR-Codes haben Sie im Rahmen Ihrer Besichtigung Zugriff zu zahlreichen zusätzlichen Informationen.




Busparkplatz Parkplatz Restaurant Hunde zugelassen Cafeteria Dokumentationszentrum/Bibliothek Laden Direkter Bahnanschluss Pädagogische Abteilung

Mehr Infos hier

  • Telefonisch unter : +32 (0) 71 88 09 80
  • Per Fax : +32 (0) 71 87 84 40
  • Auf der Website : http://www.villers.be
  • Per E-Mail : info@villers.be

Lage

Lage