Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Lüttich - Kulturmetropole an der Maas

 

Nur 50 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt liegt das belgische Lüttich, das gleichzeitig auch die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Lüttich ist. Gerade in den letzten Jahren hat sich die Stadt zum kulturellen Zentrum der Wallonie entwickelt. 2016 wird diese Entwicklung mit der Eröffnung des neuen Museums für Bildende Kunst "La Boverie" fortgesetzt.
Aber auch gastronomische Genüsse - zum Beispiel in Form von Waffeln, Fritten, Pralinen und Bier - und Shopping und Lifestyle kommen in Lüttich nicht zu kurz.

 


© Marc Verpoorten - Office du tourisme de Liège

 

Sehenswürdigkeiten in Lüttich

Lüttich besitzt zahlreiche Museen und kulturelle Sehenswürdigkeiten wie den Hochgeschwindigkeitsbahnhof des Star-Architekten Calatrava oder den Museumskomplex Grand Curtius. Im Frühjahr 2016 soll das neue Kunst- und Ausstellungszentrum La Boverie eröffnet werden.

 

Mit dem City Pass Lüttich können die touristischen Highlights von Lüttich zu einem ermäßigten Preis bzw. mit freiem Eintritt entdeckt werden. Mehr Infos: City Pass Lüttich 48 Std. - Top-Besichtigungen für 16 € p.P. (LIEGE)

Unterkünfte und Pauschalen in Lüttich buchen

Charmante Hotels, Bed&Breakfasts oder einfachere Unterkünfte - Lüttich hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Viele Häuser haben neben Hotelzimmern oft auch ein Restaurant, in dem es sich formidabel schlemmen lässt.

Informationen und Buchung von Hotels, Pauschalen und Freizeitaktivitäten: Reservierungsabteilung der Provinz Lüttich "Oufti" + incoming@liegetourisme.be

Informationen und Buchung bei Booking.com: booking.com Hotels Lüttich

 

Savoir Vivre beim Kurzurlaub

In der lebhaften Innenstadt befinden sich zahlreiche Einkaufsstraßen, in denen man einen ausgiebigen Shoppingnachmittag verbringen kann. In den Nebenstraßen und auf ruhigeren Plätzen entdecken Besucher Straßencafés und Restaurants mit gründerzeitlichem Charme. Bei einem Glas belgischem Bier oder einer Portion echter belgischer Fritten klingt der Tag geruhsam aus.

Leckere, echt typische Lütticher Spezialitäten:

  • Lütticher Waffeln
  • Lütticher Frikadellen (Boulets à la liégoise)
  • Eiscafé auf Lütticher Art (Café liégoise)
  • Peket (Wacholderschnaps-Variante, gerne auch aromatisiert)
  • Boûkètes (Buchweizenpfannkuchen)
  • Lütticher Sirup (Traditionelle Sirupmanufaktur Aubel)

 

Zur Geschichte Lüttichs

Die alte Industriestadt Lüttich wird auch die „Tochter der Maas“ genannt. Sie war schon immer eine der wichtigsten Städte der Region. Seit dem 11. Jahrhundert mit den städtischen Freiheiten ausgestattet, spielte das Volk dieser Stadt dank der Organisation der Zünfte eine wichtige Rolle an der Seite des Klerus und des Adels. Die kirchlichen Schulen genossen hohes Ansehen. Im Jahr 1817 wurde in Lüttich die erste staatliche Universität in französischer Sprache eingerichtet.

Einer der berühmtesten Bürger der Stadt war übrigens der Schriftsteller Georges Simenon, der mit seinen Romanen um den französischen Kommissar Maigret Weltruhm erlangte.

Mehr Informationen: Tourismusbüro Lüttich

 

Mehr Informationen zur Provinz Lüttich: Das Lütticher Land