Unsere Website für
Ihr Land
FacebookTwitterYoutubepinterestRss

Brüsseler Waffeln


Wer durch die Straßen von Brüssel spaziert, kann dem Duft nach frischen Waffeln nur selten widerstehen. An allen Ecken, aber auch in den Cafés und Restaurants werden die leckeren Brüsseler Waffeln angeboten.

 

Die Geschichte der Brüsseler Waffeln

Die Geschichte der Brüsseler Waffel reicht zurück bis in die 1850er Jahre, als die ersten gusseisernen Waffeleisen auf den Markt kamen.

Im Jahre 1856 kreierte Maximilien Consael die berühmte Brüsseler Waffel und verkaufte sie noch im selben Jahr auf dem Brüsseler Jahrmarkt. Von 1856 bis heute war und ist die Brüsseler Waffel stets ein Genuss für Jung und Alt.

 

Das Besondere an der Brüsseler Waffel

Die Brüsseler Waffel unterscheidet sich von der Lütticher Waffel nicht nur durch ihren besonders lockeren Teig, sondern auch durch die besondere viereckige Form.

Hergestellt wird die Brüsseler Waffel aus weichem Eierteig, welcher der Waffel eine lockere, fluffige Konsistenz verleiht. Typischerweise wird die goldbraune Waffel im Naturzustand gegessen oder auch wie die Lütticher Waffel mit Hilfe von Puderzucker, Sahne, Früchten und/oder Schokolade versüßt.

 

Rezept für Brüsseler Waffeln

Gaufres de Bruxelles


Zutaten für 8 bis 10 kleine Waffeln:

  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 25 g Kristallzucker
  • 25 cl Milch
  • 25 cl lauwarmes Wasser
  • 12 g Hefe
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas Margarine für das Waffeleisen

 

Zubereitung:

  • Die Brüsseler Waffel erhält ihren besonders feinen Geschmack durch die Verwendung von reichlich Butter. Diese zunächst in ein kleines Butterpfännchen geben und auf niedriger Temperatur schmelzen. Das Butterpfännchen vom Herd nehmen, auf einen Untersetzer stellen und die Butter abkühlen lassen.
     
  • Nun 25 cl lauwarmes Wasser und zwei Eier mit Hilfe eines Handrührgerätes vermengen.
     
  • Unter ständigem Umrühren 250 g Mehl, 25 g Kristallzucker und eine Prise Salz hinzufügen.
     
  • Die Milch aufwärmen bis sie lauwarm ist und mit 12 g Hefe verrühren.
     
  • Das Milch-Hefe-Gemisch so unter den Teig rühren, dass ein glatter Teig entsteht.
     
  • Nun die geschmolzene Butter dem Teig hinzufügen.
     
  • Alles mit dem Handrührgerät gut verrühren und anschließend die Schüssel abdecken.
     
  • Den Teig 30 Minuten an einem warmen, durchzuggeschützten Ort ruhen lassen.
     
  • Anschließend das Waffeleisen vorheizen und vor jedem Backvorgang mit etwas Margarine einpinseln. Pro Brüsseler Waffel ca. 4 Esslöffel Waffelteig in das Waffeleisen füllen und nach Wunsch 3 bis 4 Minuten lang goldbraun backen.
     

Je nach Geschmack können die Waffeln mit Puderzucker, Schokoladencreme, Schlagsahne, Konfitüre, Maronencreme, Früchten und/oder Sirup versüßt werden.

 

Guten Appetit!